Das bin ich...

Josephine Thur, 1990 in Berlin geboren. Seit meinem 5. Lebensjahr lebe ich in Brandenburg.

Aufgewachsen in einer Großfamilie mit Pflegekindern, studierte ich später Kindheitspädagogik.

2011 und 2015 habe ich zwei wundervolle Kinder geboren.

Im Sommer 2020 nahm ich an einer intensiven Doula Formation teil. Seitdem genieße ich tiefe Prozesse auf dem Weg zu mir selbst, meiner weiblichen Kraft, meinem wahren Sein.

Mein Leben darf voller Wandel und Wunder sein...

 Schwester des Deu Doula Kreises (@Bridget Michael) 

und der Geburtshüterinnen (@Nina Rinkes) 

und nun darf ich wohl Mama der Hüterinnen und Hüter der Kindheit sein

 

Wildes Mädchen, weise Frau, furchtlose Kriegerin, Löwenmama, 

Sie schlummern alle in jeder von uns.

Und sie dürfen erwachen! Jetzt! 

 

Meine Vision - Es braucht ein Dorf!

In meiner Vision sehe und fühle ich ein Dorf mit Häusern aus Holz und Lehm, Stroh und Stein, autark und frei, eingebunden in die Natur, verbunden mit Mutter Erde.

Kinder, Frauen und Männer nehmen ihren ursprünglichen Platz in Liebe ein. In diesem Kreise gehalten, darf geboren, gelebt und gestorben werden. 

Unsere Kinder lernen frei, in der wunderbaren Schule des Lebens, sie von unseren Weisheiten und wir von ihren.

In einer Gemeinschaft kleiner und großer Lebenskünstler, kann jedes Wesen seine einzigartigen Stärken entfalten.

Wo jedes Wesen das tut, was es liebt, werden wir mit allem versorgt sein, was wir brauchen.

In einer Jurte ist Platz für Kreise, Rituale, Zeremonien, Yoga, Meditationen,...

Wir werden uns verbinden, uns gegenseitig nähren und gemeinsam wachsen.

Dieses Dorf wird ein Zuhause sein, voller Liebe, Heilung und Wunder. 

Lebendig. Echt. Frei.